ePowers - Das größte deutsche Infoportal zu E-Mobility

Bereits heute gibt es eine Vielzahl verschiedenster Fahrzeugtypen. Allerdings ist dies mit Sicherheit nicht das Ende der innovativen Ideen zu E-Mobilität und es kommen noch viele spannende Fahrzeuge dieser Art hinzu. Auf dieser Seite testen wir die neuesten Elektrofahrzeuge und stellen sie dir einschließlich umfassender Erfahrungsberichte vor. Dabei kommt uns unser Fachwissen zugute. Denn als Ingenieure sind wir in der Lage, die einzelnen Gadgets komplett auseinander zu nehmen und jedes Detail auf Herz und Nieren professionell zu prüfen. Auf diese Weise liefern wir dir wertvolle Informationen, mit denen du in jeder Situation auf der sicheren Seite bist.

Alle Elektrofahrzeuge im Überblick

Elektro Roller

Elektro Roller sind einspurige Fahrzeuge mit Elektroantrieb, der über einen Akku mit Energie versorgt wird. Aufgeladen wird der Akku über spezielle Ladestationen oder das private Stromnetz. Wie das E-Auto, sind E-Roller ebenfalls emissionsfrei und bieten eine Reichweite von unbgefähr 150 Kilometern. Elektro Roller sind in zahlreichen Varianten vom kompakten Roller bis zum im Straßenverkehr zugelassenen Kleinstfahrzeug verfügbar.


Elektro Mofa

Das Elektro-Mofa ist die kleinere Variante des E-Rollers und ebenfalls mit Elektroantrieb ausgestattet. Der Elektromotor wird von einem Akku mit Energie versorgt und über spezielle Ladestationen oder den Haushaltsstrom aufgeladen. Elektro-Mofas eignen sich für alle, die bereits mit 15 Jahren Wert auf ihre Mobilität legen und dabei möglichst umweltschonend unterwegs sein möchten. Die Reichweite liegt zwischen 45 und 100 Kilometern.


Elektroautos

Elektroautos sind mehrspurige und emissionsfreie Fahrzeuge und befördern Personen und Güter. Der Antrieb des Fahrzeugs erfolgt über einen Elektromotor. Ein in das Fahrzeug integrierter Akku liefert dem Motor die erforderliche Energie. Um diese Akkus aufzuladen, stehen speziell dafür entwickelte Ladestationen im öffentlichen Raum bereit. Alternativ dazu wird das Elektroauto über den herkömmlichen Hausanschluss aufgeladen. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt die durchschnittliche Reichweite von E-Auto bei 200 Kilometern, wobei die individuellen Werte stark zwischen 150 und 400 Kilometern schwanken.

Elektro-Quad

Mit dem Elektro-Quad werden Ausflüge in die Natur zum umweltfreundlichen Vergnügen. Denn die mit Elektroantrieb ausgestatteten Elektro-Quads sind emissionsfrei und im Betrieb beinahe lautlos. Wie alle Elektrofahrzeuge sorgt auch hier ein Akku für die Bereitstellung der elektrischen Energie. Aufgeladen wird das Quad über die private Steckdose oder an einer der öffentlichen Ladestationen.

Alle Elektrokleinstfahrzeuge im Überblick

E-Bike

Ein E-Bike hat einen Elektromotor der, welcher per Knopfdruck oder Gashahn das Fahrrad beschleunigt. Es funktioniert ohne Tretunterstützung über die Pedale.


Elektro-Scooter

E-Scooter oder Elektro Scooter sind elektrische Versionen der bekannten Tretrollern. Sie überzeugen durch ihre Wendigkeit und sind ideal für alle, die kurze Strecken zeitsparend zurücklegen möchten. Bei Bedarf lassen sich die kleinen E-Roller einfach zusammen falten. Dadurch sind sie für Pendler, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, eine interessante Alternative zu langen Fußwegen zwischen Arbeitsplatz und Haltestelle. Mit einer Reichweite von ungefähr 30 Kilometern sind die Elektroroller ein praktisches Fortbewegungsmittel im städtischen Raum.


Hoverboard

Auf den ersten Blick sind Hoverboards normalen Skateboard ähnlich. Sie sind entweder mit kleinen Rollen oder Rädern ausgestattet oder weisen große seitlich angebrachte Räder auf. Das Konzept des echten Hoverboards konnte bisher technisch noch nicht bis zur Markttauglichkeit umgesetzt werden. Allerdings sind wir sicher, dass der Weg dahin nicht mehr weit ist.


Pedelec

Streng genommen sind Pedelcs eine Variante des E-Bikes. Sie weisen zwar einen Elektroantrieb auf. Dieser besitzt jedoch eine unterstützende Funktion beim Treten der Pedale. Dabei erfolgt die Unterstützung bis maximal 25 Stundenkilometer. Ab dieser Geschwindigkeit schaltet sich die Tretunterstützung automatisch ab. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, ist das Pedelec mit dem Fahrrad gleichgestellt.


E-Skateboard

E-Skateboards sind wie normale Skateboards aufgebaut und verfügen über einen Elektroantrieb. Gesteuert werden die bis 40 Stundenkilometer schnellen Boards über Gewichtsverlagerung. Abhängig von der Bereifung eignen sich die schnellen Boards ausschließlich für die Straße oder für Untergründe wie Schotter- oder Waldwege. Die Unterschiede hinsichtlich Gewicht und Reichweite sind groß. So wiegt ein E-Skateboard zwischen fünf und 25 Kilogramm bei einer Reichweite von zehn bis 100 Kilometer.


Monowheel

Das Monowheel ist ein elektrisch betriebenes Einrad, erreicht eine Geschwindigkeit von 25 bis 30 Stundenkilometern und bietet Reichweiten bis zu 40 Kilometern. Es funktioniert nach dem Segway-Prinzip, indem die Körperbewegung das gefahrene Tempo regelt. Das Fahren mit dem kompakten Elektrofahrzeug erfordert ein gutes Balancegefühl und Übung.