Micro Mobility

Die Schweizer Marke Micro entwickelt und produziert im Bereich der Mikromobilität praktische, zeitsparende, klappbare, leichte und Spaß machende Roller für die Fortbewegung in der Stadt. Ideal für die komfortable Bewältigung von Kurzstrecken. Das Unternehmen bietet verschiedene Micro Vehicle speziell für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Bereits Erfinder des international bekannten Micro Scooters und des Kickboards setzt die Firma Micro ebenso mit ihren innovativen E-Scootern und E-Kleinstautos neue Zukunftsstandards in puncto urbaner E-Mobility.

eMicro E-Scooter

Auf dem Gebiet der elektrischen Leichtmobilität bietet die Marke Micro leichtgewichtige E-Scooter an. Diese kleinen flotten Elektroflitzer im eleganten Design sind optimal für die entspannte, flexible und zeitsparende Fortbewegung durch den Großstadtdschungel. Schnell und handlich auf- und zusammenklappbar können die kompakten E-Scooter überallhin mitgenommen werden und eignen sich perfekt für das Pendeln mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die innovativen eMicro E-Scooter sind kleine zweirädrige Tretroller (Scooter), die mit einem Elektromotor ausgestattet sind. Diese elektrischen Roller verfügen über ein bodennahes Trittbrett sowie hohe breite Lenker und dienen der aufrechten Fortbewegung im Stehen. Die Elektrotechnik ist unscheinbar und elegant etabliert. Während der Elektromotor im Hinterrad verbaut ist, steckt der Lithium-Ionen-Akku im Trittbrett. Die Stromzufuhr wird durch einen Drehgriff gesteuert. Die Drehung nach hinten sorgt für die Beschleunigung. Mit der Drehung nach vorne wird die Motorbremse (Rekuperationsbremse) aktiviert und Energie zurück gewonnen. Zusätzlich ist eine mechanische Bremse vorhanden. Mit Fahrprogramm ausgerüstet, lassen sich durch mehrere Modi verschiedene Geschwindigkeiten einstellen. Im Rahmen seiner Flotte an E-Scootern bietet Micro verschiedene Modelle der neuesten Generationen an.

Mit Straßenzulassung

emicro M1 Colibri

Der E-Scooter emicro M1 Colibri ist ein ausdauernder, praktischer Cruiser für Erwachsene, der ideal für längere Distanzen im Stadtverkehr und dem Ausweichen von überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln ist. Mit seinen 9,9 kg gehört er zu den leichtsten E-Scooter mit Straßenzulassung, was jedoch auf kosten der Reichweite, Leistung und des Fahrkomfors gehen. Der Motor hat eine Leistung von 150 W und der Akku eine Kapazität von 115,2 Wh was eine maximale Reichweite von 12 km entspricht.

emicro M2

Der emicro M2 sozusagen die stärklere Version des M1. Mit knapp 4 kg mehr auf der Wage (gesamt 14 kg) hat er einen größeren 350 W Akku der austauschbar ist und eine Reichweite von 20 km. Die 25 cm Rolle vorne sorgt für mehr Komfort und eine besseres Fahrgefühl.

emicro Explorer

Der emicro Explorer ist doppelt gefedertert für einen hohen Fahrkomfort. Mit seinen 200 mm großen Rollen aus Gummi gleitet der emicro E-Scooter stoßdämpfend mit einem komfortablen Fahrgefühl auch über unvorteilhafte Untergründe wie Pflastersteine und rauen Asphalt.

Der Elektromotor erbringt eine Leistung von 250 Watt. Mit dem voll aufgeladenen Lithium-Ionen-Akku mit 280 Wh fährt er bis zu 25 km. Das Display am Lenker zeigt den Batteriestatus und die Geschwindiekti an. Der zusammenklappbare E-Scooter hat ein Gesamtgewicht von 14 kg was im mittleren Breich liegt.

Ohne Zulassung

eMicro Falcon X3

Der eMicro Falcon X3 ist ein leichter und kompakter Sprinter für Erwachsene. Mit seinen 150 mm/125 mm großen Rädern aus Gummi und Polyurethan sowie einem Gesamtgewicht von nur 7,9 kg bewegt sich dieser smarte E-Scooter flott, agil und sportlich durch die City. Mit einer Kapazität von 90 Wh lässt sich der Lithium-Ionen-Akku in 60 Minuten aufladen und erzielt eine Reichweite von 10 km. Der BLDC-Motor erbringt eine Leistung von 250 bis 500 Watt. Mit vier Fahrprogrammen (Fußgänger, Eco, Sport und Aktiv) ausgestattet lassen sich beim eMicro Falcon X3 Leistungen und Geschwindigkeiten bis zu 25 km/h einstellen und den verschiedensten Situationen optimal anpassen. Die Stromzufuhr wird zum Beschleunigen und Bremsen über den innovativen Drehgriff gesteuert. Für Sichtbarkeit und Schutz sorgen ein integriertes Rücklicht mit Bremslicht und Schutzbleche über den Reifen. Das Trittbrett und die ergonomischen Griffe an dem höhenverstellbaren Lenker gewährleisten mit rutschfesten Oberflächen einen sicheren Halt und hohen Fahrkomfort.

Micro Eagle X3

Der E-Scooter Micro Eagle X3 besticht durch einen hohen Komfort und ein geschmeidiges Fahren auf jedwedem Straßenbelag. Mit seinen 200 mm großen Rollen aus Gummi samt Schaumstoffkern aus Ethylen-Vinylacetat-Copolymer (EVA) bietet der Adler (Eagle) aus der E-Scooter Generation X3 von Micro eine optimale Stoßdämpfung und sichere Stabilität, insbesondere auf unebenen Wegen und rauem Asphalt. Mit seinem kurzen Trittbrett von 37, 5 cm Länge aus Aluminium und einem Gesamtgewicht von 9,6 kg erweist sich der Micro Eagle X3 als ein besonders kompakter und leichter Elektrotrittroller für die City. Zusammengeklappt nimmt er ein handliches Format von 87 x 54 x 20 cm ein und lässt sich gut transportieren.

Sein integrierter BLDC-Motor erbringt je nach Fahrmodus eine Leistung von 250, 350 oder 500 Watt. Er bietet mit dem Fußgänger Modus (250 W, 6 km/h), Eco Modus (250 W, 20 km/h), Sport Modus (350 W, 25 km/h) und Aktiv Modus (500 W, 25 km/h) vier wählbare Fahrprogramme. Für den Strom sorgt ein 90 Wh starker Lithium-Ionen-Akku, der binnen 1 Stunde aufgeladen ist. Die Reichweite beträgt 10 Kilometer. Der innovative Drehgriff samt Nutzbremse steuert die Beschleunigung und den Bremsvorgang. Für eine gute Sichtbarkeit aus der Ferne sorgen ein abnehmbares Vorderlicht und ein Rücklicht mit integriertem Bremslicht. Die Räder sind mit stabilen Schutzblechen versehen.

eMicro Sparrow X4

Der eMicro Sparrow X4 stellt den ersten hybriden E-Scooter für Kinder ab einem Alter von acht Jahren dar. Als Hybrid rollt er mit der Unterstützung des Elektromotors oder mit dem natürlichen Antrieb per Fuß wie ein klassischer Tretroller. Der Elektromotor verfügt über eine Leistung von 80 Watt und unterstützt eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 15 km/h. Der Lithium-Ionen-Akku mit 48 Wattstunden (Wh) benötigt eine Aufladezeit von 180 Minuten und fährt damit über eine Distanz von 7 km. Die Rollen aus Polyurethan (PU) mit einer Größe von 145 mm / 100 mm ermöglichen eine agile und sportliche Fortbewegung. Der eMicro Sparrow X4 ist zwar nicht klappbar, jedoch mit einem Gesamtgewicht von 5 kg äußerst leicht und handlich. In seiner Optik und Robustheit ähnelt der eMicro Sparrow X4 einem Freestyle Scooter. Dieser hybride E-Scooter verspricht Fahrspaß und ist ideal für Schulweg, Sport und Freizeit!

Peugeot Micro e-Kick Schwarz (X2)

Der E-Scooter Peugeot Micro e-Kick Schwarz (X2) für Erwachsene ist ein Gemeinschaftswerk von dem Schweizer Unternehmen Micro Mobility System und dem französischen Autohersteller Peugeot. In Stadtbereichen, in denen das Auto am besten geparkt wird oder öffentliche Verkehrsmittel überfüllt sind und auf sich warten lassen, kann die Fahrt mit diesem E-Scooter entspannt weitergehen. Basierend auf dem Elektroscooter eMicro One ist der Peugeot Micro e-Kick Schwarz (X2) mit außergewöhnlichen Funktionen ausgestattet. Jeder Kick des Fahrers wird mit Energie unterstützt, die den Roller mit maximal 25 km/h flexibel durch die Stadt flitzen lässt und Strecken von bis zu 25 km absolviert.

Ein Special ist hier das Motion Control System, das die Bewegungsabläufe des Fahrers elektrisch unterstützt. Die avantgardistische Aluminiumkarosserie wurde von Peugeot Design Lab originell konstruiert. Während sich die Handgriffe ineinander falten lassen, wird die Lenkstange flach auf das Trittbrett geklappt. So lässt sich der 8,5 kg leichte E-Scooter als kleiner Trolley ziehen oder kompakt verstauen. Verbunden mit der MyPeugeot App lässt sich der Ladestatus und die Geschwindigkeit auf dem Smartphone ablesen.

eMicro One X2

Mit dem eMicro One X2 präsentiert Micro einen der leichtesten und kompaktesten E-Scooter für die urbane E-Mobility als Weltneuheit, die mit innovativen Technologien glänzt. Allen voran, die Motion-Control-Steuerung mit raffinierter Sensorik, die den Kick des Fahrers wahrnimmt, dabei mit elektrischer Energie zusätzlich unterstützt und für ein eindrucksvolles Fahrerlebnis sorgt. Das Motion Control System reagiert ab einer Geschwindigkeit von 5 km/h, die mit Muskelkraft in Bewegung gesetzt werden muss. Je kraftvoller der Fußtritt desto länger erfolgt die elektronische Unterstützung.

Auf dem eMicro One X2 können verschiedene Fahrprogramme eingestellt werden, die von 6 km/h mit 250 Watt im Fußgänger Modus bis zu flotten 25 km/h mit 500 Watt im Aktiv Modus reichen. Der Lithium-Ionen-Akku mit 82 Wh im Trittbrett lässt sich in einer Stunde unterwegs im Café oder am Arbeitsplatz komplett aufladen und erzielt eine Reichweite bis zu 15 km. Der klappbare eMicro One X2 wiegt nur wenige 7,5 kg und lässt sich mit kompakter Leichtigkeit jederzeit in öffentliche Verkehrsmittel mitnehmen.

E-Auto Mircolino

Klein, knuffig und umweltfreundlich präsentierte die Schweizer Marke ihr erstes Elektroauto in Leichtbauweise mit dem Namen Microlino auf dem 86. Genfer Auto-Salon im Jahr 2016. Der kompakte Zweisitzer fährt rein elektrisch und erzielt eine Reichweite von 125 km (8 kWh Batterie) bis 200 km (14,4 kWh Batterie). Äußerst praktisch bedarf es keiner speziellen Aufladestation, nach der unterwegs erst gesucht werden muss. Der Microlino lässt sich überall an jeder normalen Haushaltssteckdose in vier Stunden oder mit einem Typ 2 Lader in einer Stunde aufladen.

Der Microlino erweist sich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h, einer Beschleunigung von 0 auf 50 km/h in fünf Sekunden und mit einem Kofferraumvolumen von 300 Litern als ideales Stadtauto. Der Ein- und Ausstieg erfolgt durch die Fronttür direkt auf dem Bürgersteig. Mit seinen 2,4 Metern Länge lässt er sich auch ungezwungen quer einparken. Der Preis von circa 12 000 Euro liegt zwischen einem Auto und einem Motorrad. Der Microlino wird von dem Automobilhersteller Artega in Delbrück/Nordrhein-Westfalen produziert. Der Produktionsbeginn war für Frühjahr 2019 geplant.

Weitere technische Daten im Überblick:

* Lithium-Ionen-Batterie (LiFePO4)
* Batteriekapazitäten: 8 kWh oder 14,4 kWh
* Antriebsleistung: 15 kW
* Leergewicht: 435 kg (ohne Fahrer und Batterie)
* Zuladung: 220 kg (inklusive Fahrer)

Micro Mobility Systems AG

Hinter der Marke Micro steht die Schweizer Micro Mobility Systems AG. Das Unternehmen wurde 1996 von dem Schweizer Wim Ouboter gegründet, der den Micro Scooter und das Kickboard als eine Kombination aus Skateboard und Scooter erfunden hat. Micro Mobility Systems AG bietet verschiedene Fortbewegungsprodukte auf dem Gebiet der urbanen Mikromobilität und e-Mobility.

Sitz des Unternehmens

Der Hauptsitz der Micro Mobility Systems AG ist in Küsnacht, eine Gemeinde im Schweizer Kanton Zürich.

Produktionsort

Die Entwicklung aller Produkte der Micro Mobility Systems AG findet in der Schweiz statt. Das Schweizer Unternehmen besitzt zahlreiche Patente. Die Produkte, wie E-Scooter werden in China und in Deutschland produziert. Die Fabriken wurden alle mit dem internationalen Qualitätsstandard ISO 9002 ausgezeichnet. Sämtliche Produkte werden nach den Qualitätsstandards von ASTM International, Europäischen Normen (EN), dem American National Standards Institute (ANSI) und dem TÜV produziert.

Geschichte

Der Schweizer Bankangestellte Wim Ouboter mit niederländischer Abstammung suchte ursprünglich nach einer praktischen Lösung, um bequem und ohne großen Aufwand zum Sternengrill auf eine Züricher Bratwurst zu kommen. Für das Auto oder das Fahrrad war der Weg zu kurz und auch widerum zu lang, um zu Fuß zu gehen. Er entwarf daraufhin das Kickboard. Es stellte sich heraus, dass es vor allem bei Kindern sehr beliebt war, und ging daraufhin in Produktion. Im Jahr 1997 entwickelte er den Mirco Scooter. In den folgenden Jahren entstanden mehrere Kickboards, Scooter und E-Scooter für jede Altersgruppe, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Dazu gehört der Internationale Design Preis Baden-Württemberg 1999, der Design Award 2001, der Eurobike Award 2006 oder der Reddot Design Award 2009, 2010 und 2014. Heute vertreibt die Micro Mobility Systems AG ihre Produkte erfolgreich in der ganzen Welt und arbeitet mit mehr als 80 Ländern zusammen.

Vision

Das Ziel von Micro Mobility Systems ist es, praktische, zeitsparende und umweltfreundliche Fortbewegungsmittel in urbanen Regionen zu ermöglichen. Das Unternehmen arbeitet mit verschiedenen Designern und Unternehmen zusammen, wie zum Beispiel Peugeot, das Fashion Label Suitsupply, Samsonite oder Artega.

Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0